Die folgende Frage wird immer wieder gestellt, wenn es um die Bespielung von Corporate Social Media Kanälen geht: „Wie viele Postings pro Tag/Woche sind ideal?“.

“Learn from the Best” war schon immer gut, daher sollte man sich im Detail anschauen wie ein Spitzenreiter des Social Media Ranking seine Social Media Aktivitäten gestaltet.

Will man an einem Samstag wirklich 5 mal etwas über seine Lieblingsmotorradmarke lesen? Und ist es überhaupt sinnvoll, auf Facebook und Twitter exakt die gleichen Inhalte zu spreaden?

Offensichtlich gewichtet die Methodik des Rankings die eigene Aktivität der jeweilige Seite besonders hoch. Doch nach den Ausflügen in Rankings, Methoden und Zahlen nun aber zurück zur eigentlichen Frage:

Welches Posting-Intervall ist nun ideal?

Die ultimative Formel dafür gibt es wohl nicht. Unsere Agenturempfehlung für Facebook Unternehmensseiten lautete bisher: 2-3 Postings pro Woche, und nur wenn entsprechend relevanter Content verfügbar ist (Medienunternehmen unterliegen dahingehend naturgemäß anderen Gesetzmäßigkeiten).

Wie eine Studie von Dan Zarella, Autor des Buches „The Facebook Marketing Book“ zeigt, ist diese Einschätzung gar nicht so falsch:

Er hat über 2.600 Fanpages untersucht und folgendes herausgefunden:

1. Seiten, die seltener als 1x täglich posten, erhalten die meisten Likes

2. Die Anzahl der Likes geht stark zurück, wenn die Seite öfter als 3x täglich postet.

Bei genauerer Betrachtung der Seiten mit weniger als einem Posting pro Tag stellte er fest, dass Seiten, die jeden zweiten Tag posten, die im Verhältlnis zur Fanzahl die meisten Likes bekommen – ergo die höchste Interaktionsrate vorweisen.

Was lernen wir daraus?

– Man sollte sich nicht dazu hinreißen lassen, häufiger zu posten, nur um im Ranking zu steigen.
– Mehrere Postings pro Tag werden weniger “geliked”.
– Wenn man öfter als jeden zweiten Tag was zu sagen hat, sollte es für die Fans wirklich relevant sein.

Quelle: magazin.unternehmerweb.at